Sie sind hier: Startseite » Verlage » Verlage F-K » Herbig Verlag
Über den HERBIG Verlag

Ob aktuelle Fragen aus Gesellschaft und Politik, (zeit-)geschichtliche Ereignisse oder wissenschaftliche Erkenntnisse – die Sachbücher des Herbig-Verlags werfen einen neuen Blick auf wichtige Themen des Lebens. Kritisch, fundiert und anschaulich setzen sich unsere Autoren mit brisanten Inhalten auseinander und stoßen dabei überraschende Türen des Verstehens auf.

Mit Hand und Herz

Mit Hand und Herz: Mein Leben für Afrika

Händler, Raphaela & Prasske, Bruni

1. Auflage 2014 ca. 250 Seiten, mit zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-7766-2727-5

Fasziniert vom Leben Albert Schweitzers kennt Raphaela Händler nur ein Ziel – Ärztin in Afrika zu werden. Im Vertrauen auf Gottes Führung tritt sie noch während ihres Medizinstudiums in den Orden der Missions-Benediktinerinnen ein. Mit diesem radikalen Schritt lässt sie ihr altes Leben hinter sich. 1969 wird sie erstmals nach Tansania gesandt, später nach Namibia. Als Frauenärztin holt Schwester Raphaela Tausende Kinder auf die Welt, geht als Pionierin zu Buschdoktoren und traditionellen Dorfhebammen. Die Krankheit Aids stellt sie vor neue Herausforderungen, weit über die Medizin hinaus. Klug und heiter erzählt die tatkräftige Nonne von hoffnungsvollen Erfolgen, aber auch von schmerzlichen Phasen der Einsamkeit und Ablehnung. Ihr Weg inspiriert, eigene Träume zu verfolgen und dem Leben zu vertrauen.

„Es gibt Menschen, die sind schon zu Lebzeiten Engel. Weil sie dafür sorgen, dass die Welt ein Stück besser wird.”
Oscar-Preisträgerin HELEN MIRREN über Schwester Raphaela Händler

„Schwester Raphaela Händler ist eine Frau, die für das steht, was sie tut. Das sind die Vorbilder, die unsere Zeit braucht und die unsere Zeit auch sucht.”
PRÄLAT DR. KLAUS KRÄMER, missio Präsident

Über die Autorin:

Schwester Raphaela Händler, geboren 1940 bei Münster, studierte Medizin und trat 1962 ins Kloster ein. 1969 wurde sie erstmals nach Tansania gesandt, von 1980 bis 1994 leitete sie als Chefärztin das St. Walburg’s Hospital in Nyangao (Tansania). Von 1996 bis 2005 war sie in Namibia verantwortlich für die landesweite Koordination aller katholischen Krankenhäuser.

Dort gründete sie auch Catholic Aids Action, das größte Nicht-Regierungsprogramm
gegen HIV/Aids. Von 2005 bis 2013 war Sr. Raphaela Priorin der Missions-Benediktinerinnen in Ndanda (Tansania), wo sie heute noch tätig ist.

Bruni Prasske, geboren 1961, studierte Interkulturelle Pädagogik, arbeitete als Sozialarbeiterin mit Asylbewerbern, lernte exotische Sprachen und reiste durch die ganze Welt. Daraus entstand unter anderem die Iran-Reiseerzählung Mögen deine Hände niemals schmerzen. Die Autorin hat zahlreiche Lebensgeschichten verfasst und liebt den intensiven Austausch mit ihren Protagonisten.