Fachbücher (englisch/französisch)

Titel: Place and Identity in the Lives of Antony, Paul, and Mary of Egypt
Desert as Borderland
Urheber: Mena, Peter Anthony
ISBN-13 978-3-030-17327-2
Verlag: Springer International Publishing

Erscheinungstermin 13.07.2019

In diesem Buch beschäftigt sich Peter Anthony Mena intensiv mit Raumbeschreibungen in alten christlichen Hagiographien und untersucht, wie sich die Wüste auf Konstruktionen der Subjektivität bezieht. Indem Mena drei zentrale alte Hagiographien liest - das Leben Antonius, das Leben Paul des Einsiedlers und das Leben Mariens von Ägypten - in Verbindung mit Gloria Anzaldúas Ideen über die US-mexikanischen Grenzgebiete/la frontera, zeigt sie dem Leser, wie die Beschreibungen der Wüste in diesen Texten voll von Räumen und Bewohnern sind, die die Wüste zu einem Grenzland oder Grenzraum in Anzaldúan machen. Als Grenzraum fungiert die Wüste als Instrument zur Schaffung einer aufkommenden Identität in der Spätantike - dem Wüstenasketischen. Gleichzeitig entsteht der Raum der Wüste durch das Bild des Heiligen. Literaturkritische, religionswissenschaftliche und historische Methoden treffen in diesem Werk aufeinander, um ein heuristisches Werkzeug für die Interpretation der Wüste in der Spätantike und ihre Bedeutung für die Entwicklung der Wüstenaskettik zu beleuchten. Anzaldúas Theorien helfen, eine Lesung zu leiten, die speziell auf die wichtige Beziehung zwischen Raum und Subjektivität abgestimmt ist.